Fahrschule Müller

.

Gut zu wissen

Was tun bei einem Wildunfall?

1. Warnblinkanlage einschalten und Warnweste überziehen
2. Warndreieck vor der Unfallstelle aufstellen (ca. 100 m Abstand)

Weiterlesen ...

Nächste Termine

Fr, 29. September, 18:00 - 22:00
Basiskurs für Gefahrgutfahrer
Sa, 30. September, 08:00 - 15:00
Basiskurs für Gefahrgutfahrer
Sa, 7. Oktober, 08:00 - 16:00
Weiterbildung für Berufskraftfahrer - Modul 5

Begleitetes Fahren

Führerschein mit 17

Die Teilnahme am Begleiteten Fahren ist freiwillig und muss ausdrücklich beantragt werden.

  • Zustimmung der Erziehungsberechtigten zur Teilnahme am Begleiteten Fahren und zu den Begleitpersonen
  • Anmeldung bei der Fahrschule schon mit 16 ½ Jahren möglich
  • Begleiter müssen schriftlich bestätigen, dass sie über ihre Aufgaben und Rolle informiert sind
  • Probezeit beträgt 2 Jahre
  • Prüfungsbescheinigung und der Personalausweis sind mitzuführen
  • Es darf nur mit zugelassener Begleitperson gefahren werden
  • Es darf nur innerhalb Deutschlands gefahren werden
  • 3 Monate nach dem 18. Lebensjahr erlischt die Gültigkeit der Prüfungsbescheinigung

 

Voraussetzung der Begleitperson

  • mindestens 30 Jahre alt
  • mindestens 5 Jahre (ununterbrochen) im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis mindestens der Klasse B oder der alten Klasse 3
  • darf zum Zeitpunkt der Beantragung der Fahrerlaubnis nicht mehr als 3 Punkte im Verkehrszentralregister haben
  • darf nicht begleiten, wenn die Grenzwerte (0,25 mg/l bzw. 0,5 Promille) im Hinblick auf Alkoholgenuss überschritten bzw. wenn die begleitende Person unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln steht
  • Anzahl der Begleitpersonen ist unbegrenzt
  • muss bei Antragstellung namentlich genannt werden und ihr Einverständnis erklären