Durchführung von Berufskraftfahrer­weiterbildungen bei einem 7 Tage Inzidenzwert über 100

Berufskraftfahrerweiterbildungen nach dem Berufskraftfahrer Qualifikationsgesetz  (BKrFQG) für Lkw- und Busfahrer sowie bei  Staplerkursen handelt es sich um eine Außerschulische Bildung gemäß § 20 der 12.Bayer.Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.


Hier steht:

„Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sind in Präsenzform zulässig, wenn zwischen allen Beteiligten ein Mindestabstand von 1,5 m gewahrt ist. Es besteht Maskenpflicht, soweit der Mindestabstand nicht zuverlässig eigehalten werden kann, insbesondere in Verkehrs- und Begegnungsbereichen, sowie bei Präsenzveranstaltungen am Platz.

Es ist ein Schutz- und Hygienekonzept auszuarbeiten und auf Verlangen der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorzulegen.

In Landkreisen und kreisfreien Städten, in denen eine7-Tage-Inzidenz von 100 überschritten wird, sind Angebote nach Satz 1 in Präsenzform ... untersagt.“


Derzeit ist in Stadt und Landkreis Straubing der Inzidenzwert von 100 überschritten, daher wäre derzeit die Berufskraftfahrerweiterbildung und die Staplerkurse nicht zu befürworten.

Fällt der Inzidenzwert unter 100 sind diese Weiterbildungen wieder gestatten.

 

Haben Sie Fragen?

Schreiben Sie uns eine E-Mail oder rufen Sie uns an:

Tel. 09421 7511038

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.